blinken


blinken

* * *

blin|ken ['blɪŋkn̩] <itr.; hat:
a) blitzend, funkelnd leuchten, glänzen:
die Sterne blinken; der Spiegel blinkt in der Sonne.
Syn.: funkeln, glitzern, strahlen.
b) durch Aufleuchtenlassen eines Lichtes Signale geben:
mit einer Lampe blinken; <auch tr.> Signale, SOS blinken.
Syn.: leuchten.

* * *

blịn|ken 〈V. intr.; hat
1. blitzen, glänzen, glitzern
2. 〈Kfz〉 den Fahrtrichtungsanzeiger, Blinker betätigen
3. mit Blinkfeuer signalisieren
● mit den Augen \blinken; vor dem Abbiegen links, rechts \blinken [→ blink]

* * *

blịn|ken <sw. V.; hat [aus dem Niederd. < mniederd. blinken = glänzen, zu blecken]:
1. blitzend, funkelnd leuchten, glänzen:
die Sterne blinkten;
ein Licht blinkt in der Ferne;
vor Sauberkeit b.
2. (bes. Verkehrsw.)
a) ein Blinkzeichen geben:
vor dem Abbiegen, bei Fahrbahnwechsel b.;
b) etw. durch Blinkzeichen anzeigen:
Signale, SOS b.

* * *

blịn|ken <sw. V.; hat [aus dem Niederd. < mniederd. blinken = glänzen, zu ↑blecken]: 1. blitzend, funkelnd leuchten, glänzen: die Sterne blinkten; ein Licht blinkt in der Ferne; das Binnenwasser blinkte in der Sonne (Fallada, Herr 67); vor Sauberkeit b.; blinkende Spiegel. 2. (bes. Verkehrsw.) a) ein Blinkzeichen geben: vor dem Abbiegen, bei Fahrbahnwechsel b.; er blinkt mit einer Taschenlampe; b) etw. durch Blinkzeichen anzeigen: Signale, SOS b.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blinken — Blinken, verb. reg. neutr. mit haben, welches vorzüglich im gemeinen Leben gebraucht wird. 1) Glänzen, schimmernd blicken. Es ist gefegt, daß es (das Schwert) blinken soll, Hesek. 21, 10. Wenn ich mein Schwert wider sie blinken lasse, Kap. 32, 10 …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • BlinKen — Тип Образовательное программное обеспечение Разработчик Альберт Асталс Цид Операционная система UNIX подобные Последняя версия 0.2 …   Википедия

  • blinken — »glänzen, funkeln«: Das im 16. Jh. aus dem Niederd. übernommene Verb geht zurück auf mnd. blinken »glänzen«, das verwandt ist mit niederl. blinken »schimmern, blinken«, engl. to blink »blinken; blinzeln, schimmern«, schwed. blinka »schimmern;… …   Das Herkunftswörterbuch

  • blinken — Vsw std. (15. Jh.) Stammwort. Übernommen aus dem Niederdeutschen (mndd. blenken, blinken, mndl. blinken); hierzu sicher blank. Nächstverwandt in der Bedeutung und Lautform ist g. * bleik a glänzen , und die morphologisch einfachste Verknüpfung… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • blinken — V. (Mittelstufe) blitzend leuchten, funkelnd glänzen Beispiele: Er blinkte zweimal mit der Taschenlampe. Der Ring blinkt an seinem Finger. blinken V. (Aufbaustufe) bei der Fahrt Lichtzeichen geben, um anzuzeigen, dass man abbiegen wird Beispiel:… …   Extremes Deutsch

  • blinken — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch

  • blinken — 1. blitzen, flimmern, flinkern, funkeln, glänzen, glitzern, leuchten, schimmern; (dichter.): gleißen. 2. den Blinker betätigen/setzen, die Fahrtrichtung anzeigen. * * * blinken:1.⇨glänzen(1)–2.⇨signalisieren(1) blinken 1.→leuchten 2.signalisieren …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • blinken — blịn·ken; blinkte, hat geblinkt; [Vi] 1 etwas blinkt etwas leuchtet in kurzen Abständen auf: Nachts blinken die Lichter der Stadt || K : Blinksignal 2 (bei einem Fahrzeug) den Blinker aufleuchten lassen: Er bog nach rechts ab, ohne zu blinken …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • blinken — blinke …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • blinken — blịn|ken …   Die deutsche Rechtschreibung


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.